Presse & Berichte

Neues Deutschland

Eine zweite Warnung

Aktivisten übergaben Senat mietenpolitisches Dossier
Von Peter Nowak

Mieteraktivisten übergaben dem Berliner Senat für Stadtentwicklung und Umwelt am Montagnachmittag auf dem Stadtforum ein mietenpolitisches Dossier. In diesem wird Kritik geübt, doch es finden sich auch Lösungsvorschläge für zahlreiche Probleme, die Berliner Mieter heute umtreibt. Das Spektrum der in der »Dossiergruppe« kooperierenden Mietergruppen ist groß und umfasst viele Stadtteile. (mehr…)

taz

Mieter mahnen erneut

Initiativen veröffentlichen das zweite mietenpolitische Dossier. Sie fordern ein Vetorecht gegen die Privatisierung kommunalen Wohnraums
Von Peter Nowak

„Ein Recht auf Stadt für Alle“ lautet der Titel des zweiten mietenpolitischen Dossiers, das am Montag veröffentlicht wurde. Es richtet sich an die Fraktionen im Abgeordnetenhaus und in den Bezirksparlamenten, aber auch an Stadtteilinitiativen und MieterInnenorganisationen. (mehr…)

MieterMagazin

Dialog mit Schlagseite

Von Jens Sethmann

Viele Fragen, wenige Antworten: Diskussionsveranstaltung von Kiezinitiativen im Abgeordnetenhaus

Foto: Christina Paetsch

Unter dem Titel Mietenwahnsinn ohne Ende?“ luden mehrere Mieterinitiativen zur Diskussion ins Abgeordnetenhaus. Der mietenpolitische Dialog geriet sehr einseitig, denn die Koalitionsparteien SPD und CDU glänzten durch Abwesenheit. Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) schickte immerhin seinen Staatssekretär. (mehr…)

FuldaWeichsel

Den Mietenwahnsinn beenden!

Keine Scheu vorm Hohen Haus

Der Kreis der Mieter_innen, die im November das Foyer des Roten Rathauses besetzten, um der Politik das von ihnen erstellte Dossier „Ein Recht auf Stadt für Alle“ zu überreichen, hat am Mittwoch den 29.02.2012 ins Berliner Abgeordnetenhaus zum Mieten- politischen Dialog unter dem Motto „Mietenwahnsinn ohne Ende?“ eingeladen. (mehr…)

taz

Gefühlte Wohnungsnot bestätigt

Die Hälfte der Transaktionen auf dem deutschen Immobilienmarkt ist 2011 in Berlin über die Bühne gegangen. Experten vergleichen die Verhältnisse mit dem Aktienmarkt. Die Folge sind steigende Mieten
Von Juliane Schumacher und Moritz Wichmann

„Die Fakten liegen auf dem Tisch, jetzt ist die Politik gefragt“, sagt David Eberhart, Sprecher des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen. Beim von Mieterinitiativen initierten „Mietenpolitischen Dialog“ am Mittwoch ruft eine Mieterin in Richtung der Politik: „Ständig det gleiche Jelaber, kommen Se in die Gänge!“ Seltene Einigkeit bei Mietern und Vermietern: Angesichts der aktuellen Entwicklungen am Berliner Wohnungsmarkt muss die Politik handeln. Und zwar dringend. (mehr…)

junge Welt

Ankündigungen und Ratlosigkeit

Berlin: Mitglieder des Abgeordnetenhauses stellten sich den Fragen von Mieteraktivisten
Von Christian Linde

Wer geglaubt hatte, daß mit dem Senatswechsel an der Spree die Aktivitäten außerparlamentarischer Initiativen nachlassen würden, sah sich spätestens am Mittwoch abend eines Besseren belehrt. Knapp hundert Tage nach Bildung der Koalition aus SPD und CDU luden Aktivisten zu einem mietenpolitischen Dialog ins Berliner Abgeordnetenhaus ein. (mehr…)

GSW23

veranstaltungserfolg!

zur veranstaltung “Mietenwahnsinn ohne Ende?” im ehemaligen preußischen landtag, heute abgeordnetenhaus, gestern abend vielleicht noch zweidrei subjektive worte (pressemeldung der veranstaltenden “dossier-gruppe” gibts auch schon): supper clips (hoffenlich bald alle online). die präsentation nicht nur des “falls” gsw23: sehr geschmeidig. und auch die veranstaltung im ganzen: sehr gelungen. (mehr…)




http://blogsport.de